Bikepacking USA

Bikepacking Arizona – Teil 3 – Phoenix bis Flagstaff

 

 

 

Zeltstangen werden überschätzt… Eine der zahlreichen Saguaro-Kakteen reicht um unser Moskitionetz aufzuspannen. ;-) Kurz nachdem wir die Grossstadt Phoenix hinter uns gelassen haben rollen wir wieder durch die menschenleere Wüste. Für die ersten drei Tage folgen wir dem „Black Canyon Trail“ der von der IMBA zu einem „Epic-Trail“ gekürt wurde. Mehr Infos unter: https://www.imba.com/model-trails/epics/all-rides

Der Black Canyon Trail ist für eine „Epic Trail“ zum teil etwas gar stark überwuchert, aber im Grossen und Ganzen lohnt sich die Fahrt. Sehr speziell für die Landschaft in Arizona ist der Fluss der dreimal gequert werden muss und uns eine willkommene Abkühlung und Wasserquelle bietet. Bei der einen Querung reicht das Wasser allerdings bis zu den Oberschenkeln und fordert einiges an Gleichgewichtssinn, damit wir nicht unsere Ausrüstung im Wasser versenken.

Bald wird das Wasser wieder zur Seltenheit als wir in die Nähe von Sedona kommen. Sedona ist eine Stadt in Mitten von schönen Felsformationen und ein beliebtes Ziel für Bike-Tagestouren.

Unterwegs in Sedona, umringt von den charakteristischen Felsformationen.

Ein früher Start am Morgen ermöglicht uns eine ungestörte Fahrt auf den auf den Pass, der uns aus dem Talkessel von Sedona führt. Einige Stunden später wären wir hier in eine dicke Staubwolke gehüllt wenn ein Jeep nach dem anderen Tagestouristen hier hinaufkutschiert.

Leave no traces, but tire prints

Angekommen auf 2000m lassen wir die Wüste hinter uns und biken durch lichte Wälder gegen Flagstaff zu.

Hier gibt es wieder mehr Wasser, aber um die Flaschen zu füllen muss man barfuss durch den Schlamm stacksen :-)

Typisch Amerika… :-) Aber solange es bergab geht, schockt uns das nicht

 

Infos zum Arizonatrail gibt es hier: http://www.sinvia.ch/infos-bikepacking-arizona-trail-azt/

https://spotwalla.com/tripViewer.php?id=1405758fe9ee093501&hoursPast=0&showAll=yes